"I get only 10 FD per week, but that's enough, because I really love my work!"

Hallo ihr Lieben,
mittlerweile sind die Ferien hier zuende und der normale Unterricht an der Andhra Primary School geht weiter. Dort unterstütze ich nun in meinen letzten drei Wochen hier auf Fidschi die lernschwächeren Kinder in Englisch. Die "Holiday School" endete letzte Woche Donnerstag nach einem Sporttag mit Staffellauf, Fußball, Volleyball, Hockey und Zumba. Einige Kinder haben selbstgebackenen Kuchen oder Kekse mitgebracht und wir haben uns im Rahmen einer kleinen "Klassenparty" verabschiedet. Die Kinder haben noch in meinem Buch unterschrieben und nach vielen Umarmungen und Fotos ging es dann für uns in den Feierabend. Da die meisten Kinder zur Central Primary School Lautoka gehen, wo auch die Ferienschule stattfand, werde ich, bevor ich nachhause fliege, auf jeden Fall nocheinmal dort "Tschüss" sagen
Am Freitag hatten wir dann unseren "Community Day" mit allen Freiwilligen im Namaka Methodist Kindergarten. Dort räumten wir das Büro auf, sortierten Bücher, strichen den Spielplatz und die Tische und unterhielten uns mit der Leiterin des Kindergartens, die uns erzählte, dass diese Arbeiten schon seit 28 Jahren nicht mehr gemacht wurden und sie sehr glücklich ist, dass wir alle ihr helfen. Das Ergebnis war super: Draußen war alles bunt gestrichen, repariert und drinnen waren alle Regale sortiert, gesäubert und alle Tiere, die sich vorher noch zwischen den verstaubten Büchern versteckt hatten, haben die Flucht ergriffen :D Die Leiterin des Kindergartens war wirklich eine beeindruckende Frau, sie erzählte uns, dass sie 10 FD (das sind etwa 5 Euro) pro Woche verdient, aber so viel Freude an ihrer Arbeit hat, dass sie "die glücklichen Kinder mit leuchtenden Augen" dem Geld vorzieht. Ich wusste sofort als ich sie gesehen hab, dass diese Frau wirklich mit ihrem Herzen arbeitet und das ist einfach eine ganz tolle Einstellung. Ich bin wirklich froh, dass wir ihr und den Kindern eine so große Freude machen konnten.
Am Wochenende fuhren wir dann auf die Insel "Beachcomber Island", wo wir eine super lustige Zeit verbrachten. Dennoch find ich es immer wieder ein bisschen schade, dass so viele Touristen zuhause erzählen "Ich war auf Fidschi" ohne das wahre Leben auf Fidschi richtig kennengelernt zu haben.
Dienstag waren wir dann zu einem Hindi Gebet bei unseren Nachbarn eingeladen und meine Gastmama nutzte gleich wieder die Chance mich in einen blinkenden und glitzernden Sari zu stecken :D Nach dem zweistündigen Gebet und mehreren Gesängen gab es dann jede Menge indisches Essen, das auch indisch, also mit den Händen, gegessen wurde. Während die anderen Gäste schon aufgegessen hatten, kämpfte ich -wie seit meinen 8 Wochen hier- damit, den Reis und die verschiedenen Currysorten von meiner Nase zu wischen und nicht im ganzen Gesicht zu verteilen :D
Heute haben wir einen Workshop und am Wochenende beginne ich dann meine Souvenirjagd, denn so viele Tage habe ich ja hier gar nicht mehr, bevor es zurück nach Deutschland geht. Die Zeit vergeht so schnell, aber ich bin mir ganz sicher, dass ich nächstes Jahr zurückkomme und alle besuche
Bis bald und ich hab euch lieb
Eure Patti

3.9.15 01:32

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen